Wessen-Blockhütte Uder

In 20 Gehminuten von der Dorfmitte aus Richtung Wessen erreicht man die Blockhütte. Von hier hat man einen fantastischen Blick gen Süden auf Uder und die Wege gen Lutter, Lenterode und Thalwenden.

Wer die Wessen-Blockhütte sieht, bekommt Lust, die Wanderstiefel zu schnüren und hier eine zünftige Rast einzulegen. Nie zuvor war das hübsche Gebäude, das in seinen Dimensionen einem kleinen Einfamilienhaus gleicht, so gut in Schuss wie jetzt. Die Bauarbeiten wurden im Mai 2011 vollendet. Dank des großen Engamement der Waldgenossenschaft entstand hier ein Schmuckstück.

Einen großen Beitrag bei der Sanierung leistete der Tischler Albert Liese. Er erledigte alle Holzarbeiten kostenlos. Die bis dato offenen Fachwerke haben er und ein Mitstreiter ausgekleidet, so dass der Bau nun geschlossen ist. Der Fußboden ist gefließt, Ofen und Treppe zum Balkon im Obergeschoss kamen neu hinein, ebenso die rustikalen Möbel. Im Außenbereich wurden mehrere Waldschänken aufgestellt sowie Hinweistafeln angebracht, sodass Wanderer hier rasten können. Seit dem erfreut sich die Blockhütte bei Einheimischen, Wanderern, Kindern und Schülern der Regelschule zunehmender Beliebheit und wird als Ausflugsziel und Feierstätte genutzt. Das Team der im Ort ansässigen Bildungs- und Ferienstätte erkundet mit ihren Seminarteilnehmern den Naturlehrpfad und kehrt anschließend hier ein.

Begehbar ist die Hütte nach  Voranmeldung beim Uderschen Bauhof.



Maisprung auf die Blockhütte